StartFür SchülerAusbildungIn der ZentraleKaufmann für Büromanagement

Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei Depot

Du magst die Abwechslung – jeden Tag aufs Neue!Stellen

Sprache und Kommunikation sind Deine Stärken. Your English is good. Und in Sachen Rechtschreibung und Grammatik macht Dir so schnell keiner was vor. Du bist ein echtes Organisationstalent. Kannst gut mit Zahlen. Punktest mit Flexibilität und Offenheit. Arbeitest gern im Team. Mit PC und Office-Programmen bist Du auch schon per Du. Und natürlich interessierst Du dich für kaufmännische Abläufe.

Also, worauf wartest Du? Bewirb dich für eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei DEPOT!

In Deiner dreijährigen Ausbildung wirst Du intensiv in unsere Unternehmensabläufe eingebunden und arbeitest in verschiedenen Abteilungen erfolgreich mit. Das schließt auch einen einmonatigen Filialeinsatz ein. So erhältst Du fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten für Dein zukünftiges Aufgabengebiet.

Das umfasst unter anderem:

  • organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten,
  • allgemeine administrative Aufgaben,
  • Bearbeitung von Telefonanfragen und Aufträgen,
  • Erledigung des Schriftverkehrs,
  • Bearbeitung von Rechnungen,
  • Ausarbeitung von Statistiken,
  • Koordination von Terminen.

Deine Ausbildung


bei DEPOT

Deine Voraussetzungen

Abitur, Fachabitur oder guter Realschulabschluss

Dein Beginn

Jährlich zum 1. September

Deine Ausbildungsdauer

Drei Jahre; eine Verkürzung ist möglich

Deine praktische Ausbildung

In der Zentrale in Niedernberg

Deine theoretische Ausbildung

In der Berufsschule in Miltenberg oder Aschaffenburg

Deine Weiterbildung

Ausbildungsbegleitende Seminare zu verschiedenen Themengebieten

Deine Prüfung

Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 über die IHK

Deine Chancen

Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in eine Festanstellung

Deine Perspektiven

Teamleitung

Deine Voraussetzungen

Abitur, Fachabitur oder guter Realschulabschluss

Dein Beginn

Jährlich zum 1. September

Deine Ausbildungsdauer

Drei Jahre; eine Verkürzung ist möglich

Deine praktische Ausbildung

In der Zentrale in Niedernberg

Deine theoretische Ausbildung

In der Berufsschule in Miltenberg oder Aschaffenburg

Deine Weiterbildung

Ausbildungsbegleitende Seminare zu verschiedenen Themengebieten

Deine Prüfung

Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 über die IHK

Deine Chancen

Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in eine Festanstellung

Deine Perspektiven

Teamleitung

Erfolgsgeschichte Ausbildung Bastian Kalweit Bürokaufmann bei DEPOT

Auszubildende berichten

Mein Herz schlägt für DEPOT, weil ich mich, trotz der kurzen Zeit im Unternehmen, sehr wohl fühle und die Firma DEPOT wie eine große Familie ist.

Bastian macht gerade seine Ausbildung als Bürokaufmann bei uns.

Mein Name ist Bastian Kalweit und ich habe im September 2011 meine Ausbildung zum Bürokaufmann bei DEPOT begonnen.

In regelmäßigen Abständen stehen Abteilungswechsel an, um einen möglichst vielfältigen Einblick zu bekommen und viel zu lernen. Dabei habe ich bis jetzt die Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb und Buchhaltung näher kennengelernt. Außerdem hatte ich einen einmonatigen Filialeinsatz, um auch hier die Abläufe näher kennenzulernen. Die Arbeit ist immer sehr abwechslungsreich und nach einer kurzen Einarbeitungszeit in jeder Abteilung bekommt man feste Aufgaben zugeteilt und kann diese selbstständig bearbeiten.

Mein Highlight in der Ausbildung bei DEPOT waren zwei Fotoshootings. Einmal für die Ausbildungskampagne in den Filialen und ein anderes Mal für die neue Karrierewebsite im Internet.

Mehr Geschichten

Wir haben 370 neue Ideen

für Deine DEPOT Erfolgsgeschichte

Wir haben 370 neue

Ideen für deine DEPOT

Erfolgsgeschichte

Jetzt meine Stelle finden

Ausbildungsberufe bei Depot

Die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement
ist nicht das Richtige für dich?

Dann entdecke doch die anderen Ausbildungsberufe bei DEPOT:

Bewerbungsprozess

Wie läuft meine Bewerbung bei DEPOT ab?

Zum Bewerbungsprozess

Hinweis

Um die Texte lesefreundlicher zu gestalten, wird nur die männliche Wortform verwendet. Selbstverständlich sind bei Bezeichnungen wie "Mitarbeiter" oder "Kollege" auch Mitarbeiterinnen und Kolleginnen gemeint.