Startseite

 Startseite   Berufserfahrene   Erfolgsgeschichten   Marina Neb

Erfolgsgeschichten bei DEPOT

Marina Neb

Im August 2004 klingelte mein Telefon. Es meldete sich eine Frau von DEPOT mit der Anfrage, ob ich Interesse hätte für die Firma als Visual Merchandiserin zu arbeiten. Sie hätte durch Kontakte von mir gehört und wäre an einer Zusammenarbeit interessiert. Mich packte die Neugier und ich sagte einem Vorstellungsgespräch zu. Das Sortiment und die Art der Umsetzung der Dekorationen faszinierten mich, und so nahm ich die Stelle an.
Für meinen neuen Job bei DEPOT packte ich meine Koffer und zog aus einem kleinen Städtchen in den hohen Norden Deutschlands. Dort betreute ich anfangs als Visual Merchandiserin die Flächen der beiden Partnerfilialen.
Mit der Eröffnung einer eigenen DEPOT Filiale in der Stadt hatte ich das Glück, ein neues Team einzuarbeiten und die Mitarbeiter ebenfalls für das Sortiment, das Konzept und die Firma zu begeistern. Es war unser Laden und dieser sollte immer perfekt aussehen, das war das Ziel! In meiner Zeit als Visual Merchandiserin habe ich Mitarbeiter für andere Filialen eingearbeitet, mein eigenes Team ständig geschult und bei Neueröffnungen mitgewirkt.

Mein Herz schlägt für DEPOT, weil jeder Tag eine neue Herausforderung mit sich bringt.

Marina Neb, Bereichs-Visual-Merchandiserin

Als mir die Stelle der Bereichs-Visual-Merchandiserin angeboten wurde, schrie ich nicht gleich „HURRA“ – wie man es wahrscheinlich erwarten würde. Nein, ich konnte mich erst zu keiner Entscheidung durchringen, schließlich hatte ich ein tolles Team und viel Spaß bei der Arbeit in der Filiale.

Dann entschloss ich mich aber doch, die Position anzunehmen. Schließlich bekam ich so die Chance, mein Wissen und meine Erfahrungen, die ich in meinen vielen Jahren bei DEPOT gesammelt hatte, weiterzugeben.

Seit Anfang 2011 bin ich also Bereichs-Visual-Merchandiserin. Ich stehe morgens gerne auf, weil jeder Tag eine neue Herausforderung mit sich bringt, die ich gemeinsam mit meinen Kollegen und Filialteams meistere, neue Ideen umsetze und somit ein Stück zur Unternehmensentwicklung beisteuere.